Warum Hauskäufer auf der Hut sein sollten

Hausk√§ufer sollten dringend die gebaute Wohnfl√§che √ľberpr√ľfen

Hausk√§ufer sollten Wohnfl√§che √ľberpr√ľfen

Oft verlangen Immobilienh√§ndler und Bautr√§ger Geld f√ľr Fl√§chen, die nicht oder nur teilweise nutzbar sind.

 

‚ÄěEs ist ein Skandal, wie manche Wohnfl√§chenberechnungen aussehen‚Äú, sagt Martin Dierksen, Bausachverst√§ndiger und Gesch√§ftsf√ľhrer der W.O. wohnrechner. online GmbH. Schon lange beobachte er immer dreistere Versuche, Bauherren und Immobilienk√§ufer bei der Berechnung der Wohnfl√§che zu betr√ľgen. Ziemlich rigoros w√ľrden Balkone, Treppen, Loggien und unbeheizte Winterg√§rten, Dachgeschosse, sogar Garagen und Abstellr√§ume komplett zur Wohnfl√§che hinzuaddiert, um h√∂here Verkaufspreise zu erreichen.

Falsche Wohnfl√§chenberechnungen gebe es besonders oft bei Dachgeschossen. H√§ufig werde die gesamte Grundfl√§che als Wohnfl√§che berechnet  auch die Bereiche unter den Dachschr√§gen. Dabei d√ľrften nur Fl√§chen mit einer lichten H√∂he von √ľber zwei Metern komplett als Wohnfl√§che deklariert werden. Niedrigere Raumabschnitte zwischen einem und zwei Metern lichter H√∂he flie√üen nur zur H√§lfte in die Wohnfl√§chenberechnung ein. Noch niedrigere Bereiche z√§hlten bei der Wohnfl√§chenberechnung gar nicht mit, so der Bausachverst√§ndige.

Andererseits d√ľrften Balkone, Loggien, Dachg√§rten und sogar Terrassen in der Regel mit einem Viertel, aber maximal nur bis zur H√§lfte ihrer Grundfl√§che zur Wohnfl√§che hinzugerechnet werden. Treppenh√§user und Treppenabs√§tze h√§tten nichts in der Wohnfl√§chenberechnung zu suchen. Dasselbe gelte f√ľr Kellerr√§ume, auch wenn sie sp√§ter als Party- oder Hobbyraum genutzt werden k√∂nnten sowie f√ľr Abstellr√§ume in- und au√üerhalb des Hauses oder der Wohnung.

Deshalb r√§t der Sachverst√§ndige: ‚ÄěDer Bauherr oder K√§ufer sollte zun√§chst einmal auf einer Wohnfl√§chenberechnung gem√§√ü Wohnfl√§chenverordnung bestehen oder zumindest mit dem neuartigen Wohnrechner.online selber die Wohnfl√§chen ausrechnen.‚Äú Die WoFLV gelte bundesweit und regele detailliert, was alles zur Wohnfl√§che z√§hlt und wie diese berechnet und ausgemessen werden muss. Wenn das Objekt noch im Bau sei und die Wohnfl√§chenberechnung anhand von Baupl√§nen ermittelt werde, dann solle der Bauherr oder K√§ufer auf einer √úberpr√ľfung dieser Zahlen nach Fertigstellung der Immobilie bestehen. Denn oft werde anders gebaut, als im Plan vorgesehen. Dadurch ver√§ndere sich dann mitunter auch die Wohnfl√§che ‚Äď h√§ufig zum Nachteil des K√§ufers.