Professionelle Wohnflächenberechnung

schnell - präzise - bundesweit

Leistungsübersicht

Selbst erstellen

Wohnflächen-Check

Errechnen Sie selbstständig Ihre Wohnfläche mit unserem deutschlandweit einzigartigem Wohnflächenrechner.

✅ Überprüfung von m² in Kaufverträgen
✅ Überprüfung von m² in Mietverträgen
❌ Banktauglich
❌ Finanzamtkonform
❌ Für Feststellungserklärungen
❌ Vom Gutachter gestempelt
❌ Gerichtstauglich
❌ Mit Grundrisserstellung

Selbst erstellen

mit Stempel

Errechnen Sie selbstständig Ihre Wohnfläche und lassen Sie sich Ihre Berechnung von unseren Gutachtern stempeln.

✅ Überprüfung von m² in Kaufverträgen
✅ Überprüfung von m² in Mietverträgen
✅ Banktauglich
✅ Finanzamtkonform
✅ Für Feststellungserklärungen
✅ Vom Gutachter gestempelt
❌ Gerichtstauglich
❌ Mit Grundrisserstellung

Profi beauftragen

Vorortvermessung zum Festpreis

Holen Sie einen Profi zu sich nach Hause, der Ihnen schnell und unkompliziert Ihr Wohnflächengutachten ausstellt.

✅ Überprüfung von m² in Kaufverträgen
✅ Überprüfung von m² in Mietverträgen
✅ Banktauglich
✅ Finanzamtkonform
✅ Für Feststellungserklärungen
✅ Vom Gutachter gestempelt
✅ Gerichtstauglich
✅ Mit Grundrisserstellung

Wohnflächenberechnung einfach erklärt

Wohnflächenberechnung Vorlage | Erklärung | Wohnfläche jetzt berechnen

Was ist die Wohnflächenberechnung?

Die richtige und aktuelle Wohnflächenberechnung nach der Wohnflächenverordnung 2022 ist den kommenden Jahren besonders wichtig, denn am 01.08.2022 ist der Stichtag für die Grundsteuerreform 2022.

Bis zu diesem Zeitpunkt müssen alle Eigentümer von Immobilien dem Finanzamt Ihre Feststellungserklärung einreichen.

Bei einer Wohnflächenberechnung werden die Raumflächen aufgeteilt in Wohnfläche und Nutzfläche. Abhängig von der Raumhöhe, Belichtung und Lage wird ermittelt, ob die Grundfläche zu Wohnzwecken genutzt werden darf.

Auch im Außenbereiche wie bei Wintergärten oder zum Beispiel Balkonen können die Flächen ganz oder teilweise zur Wohnfläche mit angrechnet werden. Eingeschränkt nutzbare Raumflächen wie die Fläche unter einer Treppe werden gestaffelt zu der Wohnfläche angerechnet.

Wir erklären Ihnen jetzt Schritt für Schritt wie Sie die Wohnflächenberechnung erstellen. Dafür können Sie unseren Wohnflächenrechner nutzen und Ihre Wohnflächenberechnung selbst erstellen.

Empehlung: Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, buchen Sie unseren Profi um eine Vorortvermessung mit Grundriss zu bestellen. Deutschlandweit.

Wohnflächenberechnung

Tabelle: Was gehört zur Wohnfläche nach der Wohnflächenverordnung 2022?

Die Raumfläche unter Dachschrägen, die Außenfläche auf dem Balkon, Loggia und Terrasse, Kellerflächen oder Flächen unter der Treppe oder darauf, werden nur anteilhaft oder gar nicht zur Wohnfläche addiert.

Bei Flächen mit eingeschränkter Nutzbarkeit, die nicht die Bedingungen der Raumhöhe von mindestens 2 Metern, ausrechende Tageslichtverhältnisse und Beheizung erfüllen, gelten immer individuelle Regeln.

Daher muss diesen Raumteilen eine besondere Aufmerksamkeit zukommen. Nachfolgend sehen Sie eine aktuelle Wohnflächenberechnungstabelle für 2022 mit den korrekten Angaben zur Berechnung der Wohnfläche.

Ihre selbst erstellte Wohnflächenberechnung mit unserem Wohnflächenrecher ist anerkannt bei Banken, Gerichten, Vermietungsverträge, Kauverträgen und dem Finanzamt für die Grundsteuerreform 2022.

Welche Räume zählen zur Wohnflächenberechnung nach WoflV?

Anrechnung der Wohnfläche Raumart Raumhöhe
100 % Wohnzimmer, Schlafzimmer , Küche , Bäder und Büro oder Gäste Zimmer mit einer Deckenhöhe von über 2 m werden mit 100% angerechnet. über 2 m
100 % Flur - Verkehrswege innerhalb des Wohnraums mit über 2m Deckenhöhe über 2 m
50 % Dachschrägen & Fläche unter Treppen von 1 m bis 2 m
25- 50 % Terrasse, Balkone, Loggia und Wintergärten können -
100 % Ausgebauter Keller, wenn genügend Fenster verbaut sind, Lichteinfach, und Deckenhöhe von über 2,20 m vorliegen Ausnahme Einfamilienhaus: 2,20 m ansonsten von über 2,30 m
0 % Nebenflächen, Dachschrägen & Fläche unter Treppen unter 1 m werden nicht angereichnet von 0 m bis 1 m

Die Grundsteuerreform 2022 steht vor der Tür! Jetzt online berechnen mit unserem Wohnflächenrechner:

Wohnflächenberechnung Vorlage

Wie sieht eine Wohnflächenberechnung aus?

Eine professionelle Vorlage für Wohnflächenberechnung ist tabellarisch angeordnet. Die Grundfläche wird strukturiert aufgeteilt und eine Aufstellung jedes einzelnen Raumes, sowie der einzelnen Raumteile mit Rechenweg aufgestellt.

Die Bank benötigt eine zertifzierte Wohnflächenberechnung mit Stempel vom Fachmann.

So können Sie die Wohnflächenberechnung verwenden um Ihre Nebenkosten richtig zu berechnen und gleichzeit Ihre Miete senken oder eine zu hohen Kaufpreis in Abhängigkeit einer nicht korrekten Wohnflächenbrechnung nachzuweisen.

Ebenfalls benötigen Sie die Wohnflächenberechnung für den Verkauf der Immobilie, sowie diese Unterlagen.

Wohnflächenberechnung Vorlage

Korrekte Wohnflächenberechnung laut Wohnflächenverordnung (WoFIV)

Wohnflächenverordnung

Die Wohnflächensumme wird auf Grundlage einer ordentlichen Wohnflächenberechnung erstellt und ist ein wichtiger Faktor bei Immobilienfinanzierung, Handel, Vermögenseinschätzung und weiteren Immobiliendispositonen.

Es existieren mehrere gültige Berechnungsverfahren, die jedoch für unterschiedliche Anwendungen Verwendung finden und daher auch unterschiedliche Ergebnisse liefern.

Die Wohnflächenangaben sind ausschlaggebend für die Miethöhe, den Immobilienkaufpreis und Nebenkostenabrechnung. Wir zeigen Ihnen die Berechnungsmethoden und ihren Einsatzbereich.

Bei einem Immobilienverkauf benötigen eine vielzahl der Immobilienkaufinteressenten und Investoren für Immobilien bei der Finanzierung neben der akutellen Flächenberechnung auch das Grundbuch und die Teilungserklärung bei aufgeteilten Mehrfamilienhäusern oder Gewerbeeinheiten. 

Arten der Wohnflächenberechnung

gültige Methoden mit unterschiedlichen Einsatz

Seit dem 1. Januar 2004 ersetzt die Wohnflächenverordnung (WoFlV) die die II. Berechnungsverordnung. Die Änderungen betreffen vorwiegend: Dachterrasse, Loggia oder Balkon, sowie Flächen in Dachschrägen.

Vier gängige Berechnungsmethoden gibt es, wobei die Wohnflächenberechnung nach der Wohnflächenverordnung (WoFlV) die gängige Methode zur Berechnung ist und für Vermietung, Verkauf, Grundsteuer und dem Finanzierung gefordert ist.

1. Die Wohnflächenverordnung nach WoFlV

Die Wohnfläche nach der Wohnflächenverordnung konzentiert sich auf die tatsächlich nutzbare Wohnfläche. Verschiede Bedingungen müssen dabei erfüllt sein, so zum Beispiel wird bei einem Balkon in der Regel 25% der Grundfläche angerechnet und eine Loggia mit 50%. Beheizte Wintergärten können mit einer Wohnfläche von 100% angerechnet werden. Unbeheizte Wintergärten werden nur mit 50% berücksichtigt.

2. Die Wohnflächenberechnung nach der II. Berechnungsverordnung

3. Die Wohnflächenberechnung nach DIN 283

4. Die Wohnflächenberechnung nach DIN 277

Nach der Berechnung nach DIN 277 zählt die Fläche des Balkons immer zu 100% zur Wohnfläche. 

ACHTUNG: Bei einem Mietvertrag oder Kaufvertrag können Sie ausschließlich die 1. Berechnungsmethode nach der Wohnflächenverordnung verwenden. Achten Sie darauf, dass Sie daher die Wohnung nach der aktuelle Wohnflächenverordnung vermessen haben.

Wohnfläche berechnen: Wohnflächenverordnung versus DIN-Norm 277

Wohnfläche berechnen: Wohnflächenverordnung versus DIN-Norm 277

Die DIN-Norm 277 und die Wohnflächenverordnung, die erst seit 2004 gilt, bieten zwei verschiedene Möglichkeiten der Wohnflächenberechnung. Beide Methoden unterscheiden sich dabei in vielerlei Punkten und ermitteln für ein und dieselbe Wohnung oftmals eine unterschiedlich große Wohnfläche.

Die Unterschiede können sich sogar um bis zu 40 Prozent voneinander unterscheiden. Grund ist, dass die Wohnflächenberechnung nach der DIN-Norm 277 die Grundfläche mit der Wohnfläche gleichsetzt. Für die Berechnung nach DIN spielt die Raumhöhe keine Rolle.

Zudem gehören sowohl Kellerräume, Heizungsräume und Garagen, als auch Terrassen, Balkone und Wintergärten ausnahmslos zur Wohnfläche. Die Wohnflächenverordnung zählt Garagen, Heiz- und Kellerräume hingegen nicht zur Wohnfläche und betrachtet Dachschrägen, Treppen, Wandnischen, freistehende Säulen und Pfeiler differenziert.

So zählen diese nur bei bestimmten Maßen zur Wohnfläche, während sie häufig nicht in die Wohnflächenberechnung mit einfließen. Beide Berechnungsgrundlagen, sowohl die Wohnflächenverordnung als auch die Wohnflächenberechnung nach DIN-Norm 277, weisen somit bei derselben Wohnung eine vollkommen unterschiedliche Größe aus.

Bevor Sie allerdings selbst den Zollstock oder den Wohnrechner.Online zur Hand nehmen, sollten Sie genau wissen, welche Berechnungsgrundlage in Ihrem Mietvertrag festgehalten ist. Ist dies nicht Ordnungsgemäß protokolliert, können Sie Ihre Berechnung durchführen und anschließend festellen, ob Abweichungen vorhanden sind.

Hier finden Sie eine Anleitung zur Vermessung und Berechnung. Oder unser DEKRA zertifizierter Fachmann kommt zu Ihnen nach Hause und vermisst Ihren Wohnraum. Denn nur so können Sie die Wohnfläche bestimmen, die schließlich Grundlage Ihres Vertrages ist.

Auf dieser Grundlage können Sie ebenfalls die Nebenkostenabrechnung für Ihr Mehrfamilienhaus berechnen und erfüllen die Bedingungen bei einem notariellen Kaufvertrag.

Die Grundsteuerreform 2022 steht vor der Tür! Jetzt online berechnen mit unserem Wohnflächenrechner:

Unterschiede Grund-, Nutz-, und Wohnfläche:

Vor der Wohnfläche kommt die Grundfläche

Grundfläche ermitteln: Die Grundfläche ist der Basiswert aller angerechneten und nicht angerechneten Räume. Die Grundfläche setzt sich also aus der Wohnfläche und den Nutz- und Nebenflächen zusammen.

Wohnfläche ermitteln: Zu welchem Anteil kann die Grundfläche zur Wohnfläche angerechnet werden hängt vom Raum, Fenster und Höhe ab.

Nutz und Nebenflächen ermitteln: In der Wohnflächenberechnung nach Wohnflächenverordnung (WoFlV) geben Sie jeden Raum an der existiert, auch wenn er nicht zur Wohnfläche Angerechnet wird.

Zur Wohnflächenberechnung angerechnet werden laut Wohnflächenverordnung WoFlV:

✔ Wohnzimmer

✔ Schlafzimmer

✔ Kinderzimmer

✔ Gästezimmer

✔ Küche

✔ Esszimmer

✔ Flur

✔ Sauna

✔ Schwimmbad

✔ Fitnessstudio

✔ Terrassen

✔ Balkone

✔ Loggien

✔ Erker

✔ Wintergärten (wenn beheizt zählt es zu 100% zur Wohnfläche, bei unbeheizten Wintergärten 50%)

✔ Souterrain bzw. Kellerwohnung (wenn ausgebaut und nach der Wohnflächenverordnung)

Zur Wohnflächenberechnung angerechnet werden laut Wohnflächenverordnung WoFlV nicht:

✘ Dachböden (wenn ausgebaut und den Bestimmungen entsprechen)

✘ Heizungs- und Kellerräume

✘ Waschküchen

✘ Abstellkammern

✘ Fahrradabstellraum

✘ Zubehörräume

✘ Trockenräume

✘ Garagen

✘Technikräume

Wohnflächenberechnung: Dachschräge

Wie wird die Wohnfläche bei Dachgauben berechnet?

Bei der Wohnfläche im Dach ist die Raumhöhe der Grundflächen relevant. Ist eine lichte Höhe von mindesten 1,99 m vorhanden kann die darunter liegende Fläche zu 100% angerechnet werden.

Liegt die Höhe in der Schräge zwischen 2 und 1 Meter wird die Fläche mit 50% angerechnet. Grundflächen mit einer Höhe von unter einem Meter, gelten als Nebenflächen und werden nicht mit angerechnet, aber als Nutz- und Nebenflächen angegeben.

Oft ist dies bei einem Schrägen Dachfenster der Fall, dann gilt wieder die bekannte Regel von 1 - 2 Meter können 50% angerechnet werden, ab 2 Meter kann die Grundfläche zu 100% angerechnet werden und unter 1 m sind sie als Nutz und Nebenflächen auszuzeichnen und anzugeben.

 

Von der Wohnfläche abgezogen wird: 

✘ Schornstein

✘ Säulen und Pfeiler

✘ Vormauerwerk

✘ Treppen mit über 3 Steigungen, sowie Absatz

✘ Türnischen

✘ Wand- und Fensternischen, wenn sie nicht bis zum Fußboden reichen und wenn dann nur mit einer Tiefe von weniger als 13 cm.

 

Von der Wohnfläche nicht abgezogen wird im Dach:

✔ Fußsockel (Sockelleiste oder Schrammleisten)

✔ fest eingebaute Gegenstände (Heizung)

✔ Badewanne oder Dusche

✔ Tür und Fensterumrahmung (Tür und Fensterbekleidung)

✔ Einbaumöbel

Wohnflächenberechnung

Wohnflächenberechnung: Treppe

Wie wird die Wohnflächenberechnung unter der Treppe angerechnet?

Bis zu 3 Treppenstufen können zur Wohnfläche angerechnet werden, ab der 3ten Stufe werden die Treppenflächen nicht mehr angerechnet.

 

Unter der Treppe kann die Grundfläche ab zwei Meter zu 100% zur Wohnfläche addiert werden. Bei 1 - 2 Meter zu 50% und unter einem Meter wird die Grundfläche nicht angerechnet und zählt zu den Nutz- und Nebenflächen.

Die Grundsteuerreform 2022 steht vor der Tür! Jetzt online berechnen mit unserem Wohnflächenrechner:

Wohnflächenberechnung: Kellerraum = Wohnraum?

Auch der Keller kann zur Wohnfläche angerechnet werden, wenn die Deckenhöhe über 2m, bzw. 2,30m liegt und ein Fenster mit genug Sonnenlichteinfall (also kein Schacht) vorhanden ist.

Wohnflächenberechnung

In folgenden Bundesländern und Städten bieten wir die Wohnflächenberechnung an:

Wohnflächenberechnung Bundesländer:

  • Baden-Württemberg
  • Bayern
  • Berlin 
  • Brandenburg
  • Bremen 
  • Hamburg 
  • Hessen
  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Niedersachsen
  • Nordrhein-Westfalen
  • Rheinland-Pfalz
  • Saarland
  • Sachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Schleswig-Holstein
  • Thüringen

Wohnflächenberechnung Städte:

  • Berlin
  • Hamburg
  • München
  • Köln
  • Frankfurt (Main)
  • Stuttgart
  • Düsseldorf
  • Dortmund
  • Essen
  • Bremen
  • Dresden
  • Leipzig
  • Hannover
  • Nürnberg
  • Duisburg
  • Bochum
  • Wuppertal
  • Bonn
Wohnflächenrechner

Fazit

Geht es um ein Rechtsverfahren, Kauf oder Verkauf, dann sollten Sie den Profi angagieren und unseren Vorort Vermessungsservice nutzen, damit Sie nicht für die Richtigkeit aller Angaben haften. Denn wenn Sie die Wohnflächenberechnung selbst erstellen oder die Vermessung selbst durchführen haften Sie im vollen Umfang.

Wenn es sich um eine Vermietung und Überprüfung handelt, Sie ein angagierter und genauer Kunde sind, Immobilienmakler, eine Bank oder Immbiliensachverständiger, dann lohnt sich der Wohnflächenrechner für Selbermacher.