HAUS UND WOHNUNG VERMESSEN LASSEN

professionell * bundesweit * präzise

Jetzt Haus und Wohnung vermessen lassen und mit unserem Onlinekalkulator den Preis kalkulieren.

HAUS UND WOHNUNG VERMESSEN LASSEN BUNDESWEIT

Haus oder Wohnung vermessen lassen für Ihre Sicherheit

Kennen Sie das Gefühl, wenn Sie eine Wohnung oder ein Haus besichtigen und beim Vergleich der Flächenangaben Zweifel aufkommen?

In Deutschland stimmen viele Wohnflächenberechnungen in Kaufverträgen, Mietverträgen und Exposés nicht!

 

Lesen Sie auch:

Was ist eine Wohnflächenberechnung? (wohnen-wissen.de)

 

Um zu vermeiden, dass Sie einen finanziellen Nachteil, sowie Wohnqualität einbüßen müssen, unterstützen wir Sie als DEKRA zertifizierter Sachverständiger mit einer rechtssicheren und gerichtstauglichen Vermessung für die Wohnfläche, Nutzfläche und Verkehrsfläche.

So können Sie sicher sein, dass in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus die reale Fläche, die im Vertrag angegeben ist, korrekt berechnet wurde.

Ein professioneller Grundriss rundet unsere Leistung für Sie ab.

 

Unser Leistungen als DEKRA zertifizierter Sachverständiger umfassen: 

 

✔ Wohnflächenberechnung nach WoFlV oder DIN277

✔ Erstellung von 2D-bemaßten Grundrissen für alle Etagen

✔ Inklusive Sachverständigenstempel

✔ Terminsetzung innerhalb von 48 Stunden 

✔ Lieferung der Unterlagen innerhalb von 7 Werktagen nach Vororttermin

✔ ausschließlich geschulte + zertifizierte Aufmaßtechniker*innen

✔ Verwendung unserer Vermessungsunterlagen auch bei Gericht möglich

 

 

Wann muss ich meine Wohnung vermessen lassen? 

Dass Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung vermessen lassen wollen, kann aus verschiedenen Immobiliendispositionen heraus resultieren. 

In den meisten Fällen möchte der Mieter oder der Käufer einer Wohnung oder eines Hauses die Flächenangaben des Miet- oder Kaufvertrages überprüfen lassen. Mit einer rechtssicheren Berechnung von uns können Sie damit sorglos Ihre nächsten Schritte planen. 

Ebenfalls sollte der Vermieter bzw. Eigentümer vor einem Verkauf oder einer Vermietung unbedingt die richtige Wohnfläche ermitteln, da Mieter und Käufer Schadensersatzansprüche rückwirkend bis zu 3 Jahren stellen können.

 

Deswegen sollte der Grundriss und die Wohnfläche auf einem aktuellen Stand sein. Gerade dann, wenn Baumaßnahmen, wie zum Beispiel die Raumaufteilung, verändert wurden oder bei neu errichteten Gebäuden nicht genau nach Plan gebaut wurde, sollten Sie das Haus oder die Wohnung vermessen lassen.

Finden Sie jetzt heraus, ob Sie jeden Monat zu viel zahlen oder beim Immobilienkauf Fehler in der Fläche vorhanden sind. Nachträglich kann dadurch der Mietpreis oder Kaufpreis erheblich gesenkt werden.

 ONLINE TOOL - MIETE FALSCH

 

Jede 2te Wohnflächenberechnung ist nicht korrekt. Dadurch zahlen Sie zu viel Miete und Nebenkosten

Kann ich meine Wohnung selbst vermessen? 

Sie können Ihr Haus oder Ihre Wohnung selbst vermessen, haften allerdings auch dafür im vollem Umfang.

Wenn es zu einem Rechtsstreit kommt, sind Sie in der Pflicht mögliche Flächenabweichungen zu beweisen. Gerade bei der Berechnung von Dachschrägen können sich schnell schwerwiegende Fehler einschleichen.

 

Weicht die Wohnfläche mehr als 10% vom Ist-Zustand ab, ist eine anteilige Rückzahlung gesetzlich begründet. Das kann bei einem Hauskauf schnell zu sehr hohen Summen führen.

Lesen Sie auch: Welche Räume zählen zur Wohnfläche nach WoFlV?

 

Wie wird eine Wohnung vermessen?

Um einen Raum professionell zu vermessen, braucht es die geeigneten Geräte zum Vermessen. Nur so können Sie verfälschte Messergebnisse vermeiden. Es ist natürlich auch möglich einfache Messinstrumente, wie einen Zollstock oder ein Metermaß, zu verwenden. Allerdings treten hierbei sehr schnell Abweichungen auf, da Sie nur wenige Messpunkte verwenden.

Wir vermessen jeden Raum einzeln mit unserem 3D-Laserscan-Messgerät. Dabei werden alle Fehlmessungen ausgeschlossen und Abweichungen sind damit praktisch nicht möglich.

Mit einem Metermaß oder Zollstock können Sie sehr gut kleine Flächen vermessen. Der Zollstock hat eine genormte Länge von genau 2,00 Meter. In der Praxis sind Räume oft länger als 2 Meter. Dann können Sie einfach die ersten 2 Meter mit Strich markieren und ab diesem Punkt weiter messen. Nun addieren Sie die Maße und haben Ihr erstes Seitenmaß.

Bei einem Maßband haben Sie eine größere Reichweite, alternativ empfehlen wir ein einfaches Lasermessgerät und dazu die Messungen mehrmals zu wiederholen, um Fehler zu vermeiden. Das Lasermessgerät zeigt Ihnen genau den Abstand bis zur nächsten Wand.

Bei der Vermessung von Decken bzw. Dachschrägen bietet sich der Zollstock an, da dieser über eine Maximallänge von 2 Metern verfügt und damit genau das Grenzmaß trifft, bei dem 100% zur Wohnflächenberechnung angerechnet werden können. Bei der Höhe von 1 Meter bis 1,99 Meter werden 50 % der Fläche angerechnet. Unter einem Meter gelten die Flächen als Neben- oder Nutzflächen.

Wichtig: Achten Sie darauf, dass Ihr Zollstock gerade und vollständig ausgeklappt. ist. Das Maßband sollte immer straff bei der Vermessung verwendet werden und nicht durchhängen.

Einfach, Online, Günstig

Wohnflächenberechnung auf Wohnrechner.Online

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (2)

  • Franz-Josef Völlmecke
    Franz-Josef Völlmecke
    am 23.06.2022
    +4
    Wie genau müssen die Maßangaben zur Berechnung sein, z.B. 3,556 m oder 3,55 m oder 3,5 m?
    • Martin Dierksen
      Martin Dierksen
      am 23.06.2022
      +6
      Hallo Herr Völlmecke,
      Banken möchten gerne 3 Stellen hinter dem Komma haben.